Kräuterpädagogische Schulung

Seit 2007 bietet der Verein eine kräuterpädagogische Schulung mit biologischen und phyto-therapeutischen Schwerpunkten an. Die bislang bewährte Schulungszeit eines Gesamtkurses von insgesamt 1 ½  Jahren (20 - 22 Unterrichtstage) wird aufgrund veränderter Marktbedingungen und Teilnehmerwünsche ab 2017 in 3 Modulen angeboten. Diese Module können unabhängig voneinander gebucht werden.  

Ab 2017 werden möglichst jährlich für Botanik 2 Module von je 4 Wochenenden (8 Tagen) angeboten, die inhaltlich auf einander aufbauen. Die Phytotherapie ist in einem 3. Modul von 4 Wochenenden (8 Tagen) geplant.

Nach erfolgreicher Teilnahme an den Botanik-Modulen 1 und 2 mit  freiwilliger Prüfung können die Absolventen zum „Wildkräuterpädagogen“ zertifiziert werden.  Dieses Zertifikat kann nach erfolgreicher Teilnahme und freiwilliger Prüfung an dem Modul 3 für Phytotherapie zum „Wildkräuter- und  Heilpflanzenpädagogen“ erweitert werden.

 

Inhalte:

Es werden biologische (2 x 8 Kurstage) und phytotherapeutische (1 x 8 Kurstage) Grundkenntnisse vermittelt. Zur Pflanzenbestimmung und für vegetationskundliche Kenntnisse werden regelmäßig Exkursionen durchgeführt. Das Verständnis von Zusammenhängen und die Urteilsfähigkeit im Umgang mit der Natur liegen uns besonders am Herzen. Die Teilnehmer erhalten Anleitung für die sorgfältige Anlage eines Herbariums zur Unterstützung der Artenkenntnisse. Heilpflanzen werden mit ihren Inhaltsstoffen auch in den Botanik-Modulen berücksichtigt. Kenntnisse zum behutsamen Sammeln, Verarbeiten und Aufbewahren von Heilpflanzen werden vermittelt. Eine Rezept-auswahl für Zubereitungen aus Kräutern regt zum eigenen Experimentieren an. Pädagogische Grundlagen und Didaktik werden theoretisch und in praktischen Übungen beispielhaft vermittelt. 

 

Schulungsgebühren:

Modul 1 und 2 (je 8 Kurstage - 4 Wochenenden á € 160,00) Biologie/Botanik - € 1280,00
zahlbar in 2 Raten á € 640,00

Modul 3 (8 Kurstage - 4 Wochenenden á € 160,00) Heilpflanzenkunde/Phytotherapie -  € 640,00

Preise gültig für das Jahr 2018

Bildungsschecks können ggf. in Anspruch genommen werden. Info s. https://www.weiterbildungsberatung.nrw/foerderung/bildungsscheck

 

Ziele:

Die in unseren Lehrgängen zertifizierten  Wildkräuter- und Heilpflanzenpädagogen bereichern mit ihren Angeboten im ländlichen und urbanen Raum das Bildungsangebot für alle Altersgruppen, für Familien, Vereine, Kindergärten und Schulen. Sie fördern einen naturfreundlichen Tourismus und leisten einen Beitrag für Umwelt- und Naturschutz.

 

Information und Anmeldung: 

unter Tel. 0157-8102 5868, unser Kontaktformular oder per e-mail: Schulung-kiw@web.de

 

Unsere Dozentinnen:    

 

Dr. rer. nat. Renate Lehminger-Mertens (Bad Münstereifel, Dozentin für Botanik und Didaktik)

ist ausgebildete Biologielehrerin und Diplombiologin mit Schwerpunkt Botanik. Nach mehrjähriger wissenschaftlicher Forschung (Universität Bonn) bietet sie seit vielen Jahren schulischen und außerschulischen Gruppen ein vielfältiges, biologisches Programm (Naturschutzstation Bad Münstereifel). In kräuterpädagogischen Kursen und Exkursionen gibt sie mit großer Freude ihre botanischen Fachkenntnisse anschaulich und allgemeinverständlich weiter und zeigt deren praktische Anwendungsmöglichkeiten.

 

 

 

Huberta Horsthemke (Schmallenberg, Dozentin für Phytotherapie)

ist Erzieherin und hat ein Diplom für ganzheitliche Heilpädagogik erworben. Seit 2012 betreibt sie eine Heilpraktiker-Praxis. Als zertifizierte Wildkräuter-  und Heilpflanzenpädagogin verknüpft sie ihre Berufe und hat Freude daran, Menschen für und mit den Schätzen der Natur zu begeistern.

 

 

 

Wir behalten uns vor, für interessante Fragestellungen zusätzlich ausgewiesene Dozenten zu engagieren.